Deutscher Botschafter Matthias Meyer nimmt an der Gründung der German Alumni Association of Nepal teil

Am 20. März 2015 nahm der deutsche Botschafter Matthias Meyer an den Feierlichkeiten anlässlich der Gründung der German Alumni Association of Nepal (GAAN) teil.

GAAN vereinigt von nun an als Dachorganisation sieben deutsch-nepalesische Alumni Organisationen mit insgesamt 51 Mitgliedern, deren Interessen GAAN zukünftig vertreten wird. Durch die Bündelung von Wissen und Erfahrung eröffnet GAAN neue Möglichkeiten zur kulturellen und wissenschaftlichen Zusammenarbeit. Weiterhin unterstützt GAAN zukünftig rückkehrende Studenten aus Deutschland und ist Ansprechpartner der Botschaft in der Arbeit mit Alumni.

Die Initiative zu GAAN geht auf ein Treffen von der Deutschen Botschaft Kathmandu, der GIZ und acht Alumni Organisationen zurück. Gemeinsam initiierten sie im Jahr 2013 den Gründungsprozess von GAAN. Seitdem begleiteten und unterstützen die Deutsche Botschaft und die GIZ Nepal diese Gründung.

Der neu gewählte Präsident von GAAN, Prof. Dr. Joshi, dankte der Botschaft für ihre tatkräftige Unterstützung und würdigte die Bedeutung der neuen Organisation für die deutsch-nepalesischen Beziehungen sowie für die nepalesische Gesellschaft.

Der Botschafter hob in seiner Rede die Bedeutung von GAAN hervor. GAAN bilde eine Brücke zwischen Deutschland und Nepal, durch die neue Aktivitäten möglich werden. Die Botschaft werde auch weiterhin als Ansprechpartner und Unterstützer für GAAN zu Verfügung stehen.

Allein 2014 begannen über 300 nepalesische Studenten in Studium in Deutschland. Nach ihrer Rückkehr nach Nepal bilden sie einen wichtigen Wissenspool und haben eine einzigartige Verbindung zu Deutschland. Mit der Gründung von GAAN kann dieses Potential nun gebündelt werden.

Deutscher Botschafter Matthias Meyer nimmt an der Gründung der German Alumni Association of Nepal teil

Gründung der German Alumni Association of Nepal