Besuch der Deutsch-Südasiatischen Parlamentarier-Gruppe in Nepal

Einweihung Kileshwor (© Deutsche Botschaft Kathmandu)

Vom 04.04. bis zum 06.04.2016 besuchte eine Delegation der Deutsch-Südasiatischen Parlamentarier-Gruppe unter Leitung der Ausschussvorsitzenden, Frau Tabea Rößner (Bündnis 90/Die Grünen), Nepal, bevor sie ihre Reise nach Sri Lanka weiterführte.

In Gesprächen mit Kulturvertretern, Menschenrechtsverteidigern, Vertretern des nepalesischen Parlaments, Vertretern von Nichtregierungsorganisationen und Wirtschaftsvertretern konnten sich die Abgeordneten ein detailliertes Bild der aktuellen humanitären und wirtschaftlichen Situation verschaffen. Ein weiterer thematischer Schwerpunkt war die deutsche kulturelle Präsenz in Nepal: In den Gesprächen wurde deutlich, dass Deutschland ein anerkanntes und intensives Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit verfolgt, jedoch auch die kulturellen Angebote entsprechend ausgebaut werden könnten.

Neben Besuchen von deutschen Wiederaufbauprojekten in Bhaktapur und Patan war ein Höhepunkt die Einweihung des restaurierten Kileshwor Tempels in Changu Narayan. Die Delegation wurde in die religiöse Zeremonie eingebunden, um ihr gegenüber für die deutsche Unterstützung zu danken. Dieses von Mitteln des Kulturerhalts des Auswärtigen Amtes finanzierte Projekt ist die erste abgeschlossene Restauration eines UNESCO Weltkulturerbe Denkmals nach dem Erdbeben vergangenen Jahres.