Stratoklim-Kampagne: Internationales Wissenschaftlerteam am Flughafen von Kathmandu untersucht die Luft in Höhen von bis zu 20 Kilometern

StratoClim 1 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Kathmandu)

Der asiatische Monsun ist eines der dynamischsten und energiereichsten Wettersysteme unseres Planeten. Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Leitung des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) führt jetzt von Nepal aus erstmalig Forschungsflüge mit einem Höhenforschungsflugzeug in die oberen Bereiche des Monsuns aus. Anhand der Ergebnisse wollen sie das globale Klimasystem besser verstehen.

Das Forschungsprojekt StratoClim (Stratospheric and upper tropospheric processes for better climate predictions) wird von der Europäischen Union gefördert. Es hat das Ziel, Schlüsselprozesse im Klimasystem der oberen Troposphäre und der Stratosphäre besser zu verstehen, um dadurch zuverlässigere Prognosen des Klimawandels zu ermöglichen. An dem Projekt beteiligen sich mehr als 30 Forschungsinstitute und Universitäten aus 15 hauptsächlich europäischen Ländern unter Federführung des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung. Pressemitteilung des AWI [pdf, 182.77k]

StratoClim 2 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Kathmandu)

StratoClim 3 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Kathmandu)