Einweihung der Gesundheitsstation in Bungtang und Übergabe von 16 weiteren Gesundheitseinrichtungen im Distrikt Nuwakot

Gesundheitsstation Bungtang Juli 2017 -1 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Kathmandu)

Am 25. Juli 2017 haben Herr Dr. Binod Man Shrestha, Staatssekretär des nepalesischen Gesundheitsministeriums und Frau Jacqueline Groth, Geschäftsträgerin a.i. der Deutschen Botschaft Kathmandu, gemeinsam die neue Gesundheitsstation in Bungtang eingeweiht. Zugleich wurden 16 andere fertiggestellte Gesundheitseinrichtungen im Distrikt Nuwakot an die Distriktbehörden übergeben. Die Gesundheitsstationen wurden im Rahmen des Nepalesisch-Deutschen Wiederaufbauprogramms durch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) errichtet.

Nuwakot wurde durch das verheerende Erdbeben im April 2015 schwer getroffen. In der Region starben 1.112 Einwohner, es  gab 2.382 Verletzte. Insgesamt wurden 30 Gesundheitsstationen völlig zerstört, 20 wurden teilweise beschädigt. Im Rahmen der Deutsch-Nepalesischen Entwicklungszusammenarbeit wurden deshalb gemeinsam mit dem nepalesischen Gesundheitsministerium der Wiederaufbau von insgesamt 37 Gesundheitseinrichtungen in den Distrikten Nuwakot und Dhading unterstützt. Diese leisten einen wichtigen Beitrag zur Wiederherstellung der Gesundheitsinfrastruktur in der Region und ermöglichen eine bessere Gesundheitsversorgung in der Zukunft.

Gesundheitsstation Bungtang Juli 2017 -2 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Kathmandu)
Gesundheitsstation Bungtang Juli 2017 -3 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Kathmandu)