Botschafter Meyer trifft nepalesischen Gesundheitsminister Thapa

Botschafter trifft Gesundheitsminister 03-2017 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Kathmandu)

Am 10.03.2017 traf Botschafter Matthias Meyer mit dem nepalesischen Gesundheitsminister Gagan Kumar Thapa zusammen, um sich mit ihm über die steigende Luftverschmutzung sowie über die Anerkennung traditioneller Medizin auszutauschen.

Sie stimmten überein, dass die Luftverschmutzung ein immer stärker drängendes Problem in Kathmandu ist, dem sich die nepalesische Politik entschlossen annehmen müsse. Botschafter Meyer betonte besonders, dass auch ein gesteigertes Bewusstsein in der Bevölkerung nötig sei. Zudem müsse ein effektiverer öffentlicher Nahverkehr geschaffen werden, um die Zahl der Autos auf den Straßen zu reduzieren. Minister Thapa stimmte dem zu und hob die Initiative „Livable Kathmandu“ hervor, mit der er diese Probleme in Angriff nehmen wolle.

Auf dem Feld der traditionellen Medizin hat die Deutsche Botschaft am 08. und 09. Oktober 2016 eine Konferenz zu traditionellen Heilpraktiken der Himalaya-Region in Marpha/Mustang Region mitorganisiert. Die dort vorgestellten Formen traditioneller Medizin verdienten Wertschätzung und offizielle Anerkennung seitens der nepalesischen Regierung, bekräftigte der Botschafter gegenüber dem Gesundheitsminister. Bisher sind nur die moderne und die Ayurveda-Medizin in der Verfassung erwähnt. Minister Thapa bestätigte, dass ein neues Gesetz zur Anerkennung dieser Medizinform schon in Vorbereitung sei.