Botschafter Roland Schäfer trifft ehemalige Kindersoldaten

Kindersoldaten 2017 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Kathmandu)

Botschafter Roland Schäfer traf sich mit ehemaligen Kindersoldaten. Nepals Kindersoldaten waren 2009/10 von den Vereinten Nationen als minderjährige Rekruten für die maoistische Volksbefreiungsarmee identifiziert und anschließend aus den Übergangsunterkünften entlassen worden. Das Gespräch bildete den Abschluss einer viertägigen Fortbildung, die zum Ziel hatte, einer anhaltenden Diskriminierung der ehemaligen Kindersoldaten durch die Gesellschaft entgegen zu wirken.

„Der Friedensprozess in Nepal ist eine Erfolgsgeschichte, aber das heißt nicht, dass er zu Ende ist. Die Angelegenheiten der Opfer des bewaffneten Konflikts müssen ernst genommen und Probleme gelöst werden“, sagte Botschafter Schäfer. Am Beispiel anderer Friedensprozesse weltweit unterstrich er den wichtigen Aspekt von Menschenrechten und Übergangsjustiz, betonte aber auch die politische Natur des Friedensprozesses.

Diese Serie von Fortbildungen wurde vom Auswärtigen Amt finanziert und von den NROs Children Vision Nepal und Human Rights and Justice Center ausgeführt.